Diagnostik des Kniegelenkes by Dr. Michael Strobel, PD Dr. Hans-Werner Stedtfeld (auth.)

By Dr. Michael Strobel, PD Dr. Hans-Werner Stedtfeld (auth.)

Show description

Read Online or Download Diagnostik des Kniegelenkes PDF

Best german_8 books

Grundzüge der Verkehrspolitik

Es conflict mir eine große Freude, auf Anregung von Herrn Prof. Dr. Dr. h. c. Gutenberg für das von ihm herausgegebene Werk "Die Wirtschaftswissen­ schaften" einen Band "Grundzüge der Verkehrspolitik" beizutragen, auch wenn ich schon bald erkennen mußte, daß es erhebliche Schwierigkeiten machen würde, das Thema in der gebotenen räumlichen Beschränkung abzu­ handeln.

Additional resources for Diagnostik des Kniegelenkes

Sample text

Sie sind langsam adaptierende Mechanorezeptoren und liegen plattenartig an der Ligamentoberfläche, wobei ihre Längsausdehnung parallel zur Längsrichtung der Ligamente verläuft. Ihre Versorgung erhalten sie durch markhaltige afferente Fasern, die ihre Myelinscheide bei Eintritt in das Endorgan verlieren [183, 653]. Typ IV: Marklose Nervenendigungen Bei diesem Rezeptortyp handelt es sich meist um gitterartig verzweigte marklose Nervenfilamente und freie Nervenendigungen ohne korpuskuläre Bindungen.

Popliteum obliquum (1) und zum dorsomedialen Tibiakopfanteil (2). Ansatz des hinteren Kreuzbandes (3). Der M. popliteus (4) zieht mit seiner Hauptsehne (a)zum lateralen Femurkondylus, mit Faserzügen aber auch zu dorsolateralen Kapselanteilen (b) und zum Fibulaköpfchen (c, 7). Lig. popliteum arcuatum (5) mit dorsalen (d) und lateralen (e) Faserbündeln. Der M. biceps femoris (6), nach lateral weggehalten, setzt am Fibulaköpfchen (7) an. 4 M. 4 M. popliteus Der M. popliteus entspringt mit seiner Sehne ventral-distal des femoralen Ursprungs des lateralen Seitenbandes.

Sie ist aber, ebenso wie die der Medialseite, fest mitdem Meniskus verwachsen. Das ventrale Kapseldrittel erstreckt sich zwischen der Lateralseite des Lig. patellae und dem Ventralrand des Tractus iliotibialis [173] und wird durch das Retinaculum longitudinale laterale und durch Fasern, die sich vom Tractus iliotibialis abspalten, verstärkt. Vom Tractus iliotibialis bis in Höhe des lateralen Seitenbandes verläuft das mittlere Kapseldrittel, bei dem meniskofemorale und meniskotibiale Anteile unterschieden werden.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 33 votes