Das Schleifen der Metalle by Bertold Buxbaum

By Bertold Buxbaum

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Das Schleifen der Metalle PDF

Similar german_13 books

Extra info for Das Schleifen der Metalle

Example text

26). Diese arbeitt'n sauberer und gonauer. Fräser werden benutzt, die eine fein gefurchte ObPrfläche crzeugm (Fig. 27). Ein eigenartiges M:ittd wird angewandt , um weiche 1-ltellen aus dem :-lteinc zu entfernen : man belegt sie mit Birkenhob:rinde und preßt diese mit heißen Eisenstücken an; die Härtung wird auf Öle zurückgeführt, die in lien - - vorher zu trocknenden ~ Stein eindringen. Das V<'rfahren muß nach dem Abricht<>n wiederholt werden. Bei künstlichen Schleifscheiben handelt es sich um zwei Fälle , die bereits mehrmals erwähnt wurden , aber noch einmal kurz zusammengda ßt werden sollen: l .

Das ist eine schlechte Befestigungsart. Besser ist das Ausgießen des Spielraums zwischen der Spindel und dem gut zentrierten Sandstein mit Zement oder Blei. Abziehsteine. Bei der Behandlung der Abziehsteine kommt es darauf an, sie sc4arfkörnig, gradflächig und unverschmiert zu halten. Die Steine müssen sich vor Gebrauch einige Tage lang in dünnem Öl vollsaugen und sollen möglichst Behandlung und Befestigung der Schleiiwerkzeuge. 37 in einer passenden verschlossenen Holz- oder auch Blechdose gegen Staub geschützt und miteinersauberen Öl- oder Petroleumschicht bedeckt, aufbewahrt werden.

Die Figg. 28- 30 1wigen verschieden gezahnte Abrichter; die unten sichtbare Nase dient zum Aufstützen. er werden freihändig oder im Support geführt, und bei langsamem Gang der Scheibe angewandt. Bei Supportschleifmaschinen dient das Abrichten nicht nur zum Schärfen, sondern auch zur Herst ellung der gcnauen Scheibenform; hier darf nur mit dem Diamant e n abgerichtet werden, abgesehen von Einzelfällen, z. B. bei Werkzeugschleifscheiben, wo oft ein Abziehen mit einem harten Karborundumstück (Körnung etwa 20) genügt.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 24 votes