Controlling-Konzepte: Werkzeuge und Strategien für die by Konrad Liessmann (auth.), Elmar Mayer, Konrad Liessmann,

By Konrad Liessmann (auth.), Elmar Mayer, Konrad Liessmann, Carl-Christian Freidank (eds.)

Show description

Read Online or Download Controlling-Konzepte: Werkzeuge und Strategien für die Zukunft PDF

Best german_7 books

Einführung in Graphische Fenstersysteme: Konzepte und reale Systeme

In den vergangenen Jahren haben sich Graphische Fenstersysteme von einem Forschungsgegenstand zu einer Basistechnologie entwickelt. Nahezu jede anspruchsvolle Dialogsoftware setzt auf einem Fenstersystem als Plattform auf. Auch heute noch befinden sich Fenstersysteme im Wandel und sind Gegenstand der Forschung; derzeit vor allem, used to be Multimedia-Anwendungen, Spracheingabe und 3D-Visualisierung betrifft.

Lebensgeschichte und Marginalisierung: Hermeneutische Fallrekonstruktionen gescheiterter Sozialisationsverläufe von Jugendlichen

Im folgenden Teil der Arbeit werden vier Einzelfallstudien vorgestellt. Die beiden ersten Fall studien (David und Sabine) folgen den zuvor dargestellten Verfahrensschritten einer aspect lierten, sequentiellen Textinterpretation des biographisch-narrativen Interviews. Im Anschluss an die Entwicklung riskanter Strukturhypothesen, der examine der objektiven Daten zum Familienhintergrund (a) folgt die ausfuhrliche inhaltlich-strukturelle Be schreibung der biographischen Erzahlung (b) sowie eine Darstellung der biographischen Gesamtformung (c), in der die zentralen Phasen der Erfahrungsaufschichtung sowie einige zentrale Muster der Biographie nochmals zusammenfassend dargestellt werden.

Extra resources for Controlling-Konzepte: Werkzeuge und Strategien für die Zukunft

Example text

33 .... Größendegression (statisch) Fixkostendegression (stückzahlenabhängiger Mengeneffekt) - Economy of Scale (stückzahlen~ abhängiger Betriebsgrößeneffekt) ~ Erfahrungseffekt (dynamisch) - ~ ~ Technischer Fortschritt Rationalisierung Lernkurveneffekt (individuelle Ansammlung von Wissen) ~ ::; 0.. ,c Kostenartensubstitution bei substitutionalen Wertschöpfungsprozessen Ausbeuteveränderung von Produktionsfaktoren bei limitationalen Wertschöpfungs prozessen r---- .... ::; Standardisierung & ::l 0 Spezialisierung Ü 29: Ursachen für die Kostenreduktion (Quelle: Coenenberg) Folgende Vorgehensweise wird empfohlen: Zunächst werden die Produkte oder SGF in eine Diversifikationsmatrix eingeordnet.

Die Methode der Übersicht 14, die Produkte (Produktgruppen, SGE), in Form von Kreisen, deren Durchmesser durch ihren Anteil am Gesamtdeckungsbeitrag bestimmt wird, in die Matrix aufzunehmen, ist auch hier anwendbar. Die 9-Felder-Matrix (Übersicht 24) erlaubt eine differenziertere Betrachtung als die 4-Felder-Matrix. Durch Einbezug qualitativer Faktoren in den Planungsprozeß gibt diese einen wirklichkeitsnäheren Einblick in die oft komplexen Zusammenhänge, die die strategische Erfolgsposition und das Marktpotential der SGF letztlich bestimmen.

Zunächst wird die strategische Zielsetzung (im Beispiel Erreichung einer Umsatzrendite von 7 %) in die Graphik eingetragen. Ausgehend vom Planungszeitpunkt wird sodann eine Mittelfristplanung in der üblichen Form der Extrapolation durchgeführt. Im Normalfall wird die strategische Zielsetzung hierdurch nicht erreicht. Es entsteht eine Lücke, die durch operative und strategische Maßnahmen überbrückt werden muß. @ ZEIT t 2 Vermarktung 3 4 5 ,Legende ® 6 ~ Produktdefinition ~ Oie Kreisgröße stellt die Höhe des Kapitalwertes dar.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 22 votes