Kontrolle und Revision bei automatischer Datenverarbeitung by J. W. van Belkum, A. J. van’t Klooster (auth.), J. W. van

By J. W. van Belkum, A. J. van’t Klooster (auth.), J. W. van Belkum, A. J. van’t Klooster (eds.)

Zweifellos wird der Einsatz elektronischer Datenverarbeitungsgeräte in Europa im Laufe der nächsten Jahre einen kräftigen Aufschwung nehmen. Auch in Deutschland wird dies der Fall sein. In den Vereinigten Staaten von Amerika waren Ende 1965 27000 elektronische Anlagen im Einsatz, das zehn­ fache der 2800 Maschinen, die in Deutschland gezählt wurden. Dabei trust sich die Zahl der Erwerbstätigen in den united states Ende 1962 auf 74,7 Millionen, nicht einmal das Dreifache der 27 Millionen in Deutschland. Der kommende Aufschwung wird natürlich auch einen stark wachsenden Bedarf an sach­ verständigen Mitarbeitern zur Folge haben, denn der Einsatz der Anlagen muß vorbereitet und sie selbst müssen programmiert und bedient werden. So läßt sich unschwer voraussehen, daß sowohl die Leitungen der zu car­ 1 matisierenden Büros als auch die Prüfer ) und Revisoren schwere Aufgaben zu bewältigen haben werden. Sie werden in erster Linie die Probleme lösen müssen, die sich aus der Automatisierung der Büroarbeiten an sich ergeben, aber weiterhin auch die, die aus dem fortwährenden Mangel an geübten und erfahrenen Mitarbeitern auf diesem Felde folgen. Dazu kommt noch, daß in nicht wenigen Fällen die Automatisierung der Datenverarbeitung die Verwaltungsfachleute und Revisoren dazu nötigen wird, sich gründlich auf die corporation der Verwaltung sowie die Durchführung der internen und externen Kontrollen zu besinnen. Auch die Anzahl der Fachleute und Revisoren, die sich mit der angedeuteten Problematik auseinanderzusetzen haben, dürfte erheblich zunehmen, denn infolge der verhältnismäßigen Verbilligung der Datenverarbeitungsanlagen werden immer mehr kleinere Unternehmungen und Institutionen derartige Anlagen für ihre Zwecke ein­ setzen.

Show description

Kointegration und Fehlerkorrekturmodelle: Mit einer by Thomas Rüdel

By Thomas Rüdel

In dieser Arbeit werden die wichtigsten Schätz- und Testverfahren für kointegrierte Zeitreihen dargestellt, wobei insbesondere ihre Vorzüge und Nachteile herausgestellt werden. Zu den behandelten Schätzverfahren gehören die zweistufige Methode von Granger und Engle sowie der Maximum-Likelihood-Schätzer von Johansen, bei den assessments stehen der Durbin-Watson-Test, der Dickey-Fuller-Test sowie der Likelihood-Ratio-Test im Vordergrund. Außer den methodischen Darstellungen enthält das Buch eine gründliche examine der Probleme ökonometrischer Modellbildung und der Eigenschaften von Fehlerkorrekturmodellen. Diese Untersuchungen werden durch ein Simulationsexperiment ergänzt, in dem die Prognoseeigenschaften verschiedener Modellformen miteinander verglichen werden. Eine empirische Untersuchung zur Geldnachfrage in der Bundesrepublik Deutschland macht das Buch auch für primär wirtschaftstheoretisch orientierte Leser interessant. Hier wird gezeigt, wie die dargestellten Methoden gewinnbringend eingesetzt werden können und dazu beitragen, neue Erkenntnisse insbesondere über die Stabilität der Geldnachfragefunktion zu bringen. Das Buch zeichnet sich dadurch aus, daß trotz seines teilweise technischen Themenbereichs auch nicht mathematisch versierte Leser den Darstellungen intestine folgen können.

Show description

Ambulantes Operieren — Der neue Weg in der Gynäkologie by Jost Brökelmann

By Jost Brökelmann

Ambulantes Operieren bietet eindeutige Vorteile:
- die Patientin ist abends wieder in ihrer vertrauten Umgebung und fühlt sich weniger krank als bei einem Krankenhausaufenthalt,
- der niedergelassene Arzt kann eine umfassendere Betreuung wahrnehmen, da er auch die prä- und postoperative Versorgung übernimmt,
- für die Krankenkassen ist es ein Beitrag zur Kosteneinsparung
Der Autor stellt Ihnen in diesem Buch alle Informationen zusammen, die Sie für das Betreiben einer Tagesklinik benötigen: Einrichtung, administration, operationstechnische Besonderheiten, Betreuung der Patientinnen vor, während und nach der Operation, Ausbildung der Operateure. Ergänzt wird das Buch durch einen ausführlichen Anhang mit Merkblättern, Checklisten und Tabellen.

Show description