Bitte legen Sie nicht auf ...: Willkommen bei der Telekom by Minka Wolters

By Minka Wolters

Das Telefon funktioniert nicht? Das web auch nicht? Und wie es zu der horrenden Rechnung kommt, verstehen Sie sowieso nicht? Telekom-Kunden sind einiges gewohnt. Und Kunden-Service-Center, T-Shops und der Besuch des Technickers haben vor allem eines gemeinsam: Sie machen nur noch mehr Ärger. Minka Wolters hat sich auf die Suche gemacht und herausgefunden: Ein Besuch im T-Punkt gleicht einem Abstecher in die Vorhölle, die Telekom-Hotline kann zum Lebensprojekt werden und womit Sie nach Umzug oder Namenswechsel rechnen können ... das sollten Sie lieber selbst nachlesen. Eine amüsante Abrechnung mit einem der unbeliebtesten deutschen Unternehmen. Und ein großes Lesevergnügen.

Show description

Read Online or Download Bitte legen Sie nicht auf ...: Willkommen bei der Telekom oder Abenteuer in der Warteschleife PDF

Best public policy books

Professions And The State: Expertise and Autonomy in the Soviet Union and Eastern Europe

Not like self reliant pros in Western industrialized democracies, execs in a socialist, bureaucratic atmosphere function as staff of the nation. The swap in setting has very important Implications not just for the perform of professions but additionally for the idea that of professionalism itself.

Reforms at Risk: What Happens After Major Policy Changes Are Enacted: What Happens After Major Policy Changes Are Enacted

Reforms in danger is the 1st e-book to heavily research what occurs to sweeping and probably profitable coverage reforms once they are handed. so much books specialise in the politics of reform adoption, but as Eric Patashnik exhibits right here, the political fight doesn't finish while significant reforms develop into enacted.

Competition, Collusion, and Game Theory

This unique, quantitatively orientated research applies the idea of the middle to outline festival so that it will describe and deduce the implications of aggressive and non-competitive habit. Written by means of one of many world's top mathematical economists, the publication is mathematically rigorous. No different e-book is at present to be had giving a online game theoretic research of festival with easy mathematical instruments.

The European Commission, Expert Groups, and the Policy Process: Demystifying Technocratic Governance

This ebook demanding situations the idea that coverage makers' paintings with advisory committees is emblematic of technocratic governance. reading how and why the ecu fee makes use of professional teams within the coverage approach, it exhibits that specialists not just remedy technical difficulties, but in addition functionality as political units and negotiators in smooth governance.

Additional resources for Bitte legen Sie nicht auf ...: Willkommen bei der Telekom oder Abenteuer in der Warteschleife

Example text

Haben Sie nichts Besseres zu tun, Sie armes Würstchen? “ Und dieser Gedankengang ist durchaus nachvollziehbar: Wenn Ihr Kompetenzbereich etwa so groß wäre wie eine Haselnuss, hätten Sie auch keine Lust auf Ihren Job. Wie ich aus wohlinformierten Kreisen erfahren habe, erstreckt sich das komplett selbstbestimmte Handeln der TELEKOM-Shop-Mitarbeiter nämlich auf das morgendliche Anschalten der Deckenfluter, der herumstehenden Elektrogeräte und der Kaffeemaschine in der Teeküche. Das war es dann aber leider auch schon.

Dem Klappern der Haustür nicht mehr an das Gesicht oder gar den Namen des Telefonbesitzers erinnern. Nein, Rosa-Riesen-Techniker – vorausgesetzt, sie kommen überhaupt, und dann auch noch am richtigen Tag – bringen für einen Termin alle Zeit der Welt mit. Das lehrt sie ihre Lebens- bzw. Berufserfahrung. Denn grundsätzlich kann auch ein kleines Problem (ob es sich nun um einen Erstanschluss oder eine Störung handelt, ob es das Telefon oder das Internet betrifft) beim ersten Mal auch nach etwa sechseinhalbstündiger Intensiv-Suche nicht behoben werden.

Der wahre Grund, ich habe da etwas munkeln hören, liegt offenbar woanders: Keiner von den TELEKOM-Jungs und -Mädels hatte Lust, die Dinger zu putzen! Wofür ich übrigens das allergrößte Verständnis habe, schließlich stand jeder von uns schon einmal in einer solchen Müllkippe mit gelben Seitenwänden. Und in diesem Zusammenhang frage ich mich: Wurden die Telefonhäuschen überhaupt jemals saubergemacht, sie sahen zumindest nie danach aus, oder nicht? Die Telestationen immer noch als Telefonhäuschen zu bezeichnen, wäre auch wirklich reiner Hohn, denn wo gibt’s denn Häuser ohne Dach und Seitenwände?

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 15 votes