Betriebsrätegesetz vom 4. Februar 1920 nebst Wahlordnung, by Dr. Georg Flatow, Dr. Otto Kahn-Freund (auth.)

By Dr. Georg Flatow, Dr. Otto Kahn-Freund (auth.)

Show description

Read Online or Download Betriebsrätegesetz vom 4. Februar 1920 nebst Wahlordnung, Ausführungsverordnungen und Ergänzungsgesetzen (Betriebsbilanzgesetz, Aufsichtsratsgesetz und Wahlordnung): unter Berücksichtigung des Gesetzes vom 28. Febr. 1928 PDF

Best german_7 books

Einführung in Graphische Fenstersysteme: Konzepte und reale Systeme

In den vergangenen Jahren haben sich Graphische Fenstersysteme von einem Forschungsgegenstand zu einer Basistechnologie entwickelt. Nahezu jede anspruchsvolle Dialogsoftware setzt auf einem Fenstersystem als Plattform auf. Auch heute noch befinden sich Fenstersysteme im Wandel und sind Gegenstand der Forschung; derzeit vor allem, used to be Multimedia-Anwendungen, Spracheingabe und 3D-Visualisierung betrifft.

Lebensgeschichte und Marginalisierung: Hermeneutische Fallrekonstruktionen gescheiterter Sozialisationsverläufe von Jugendlichen

Im folgenden Teil der Arbeit werden vier Einzelfallstudien vorgestellt. Die beiden ersten Fall studien (David und Sabine) folgen den zuvor dargestellten Verfahrensschritten einer element lierten, sequentiellen Textinterpretation des biographisch-narrativen Interviews. Im Anschluss an die Entwicklung riskanter Strukturhypothesen, der examine der objektiven Daten zum Familienhintergrund (a) folgt die ausfuhrliche inhaltlich-strukturelle Be schreibung der biographischen Erzahlung (b) sowie eine Darstellung der biographischen Gesamtformung (c), in der die zentralen Phasen der Erfahrungsaufschichtung sowie einige zentrale Muster der Biographie nochmals zusammenfassend dargestellt werden.

Additional info for Betriebsrätegesetz vom 4. Februar 1920 nebst Wahlordnung, Ausführungsverordnungen und Ergänzungsgesetzen (Betriebsbilanzgesetz, Aufsichtsratsgesetz und Wahlordnung): unter Berücksichtigung des Gesetzes vom 28. Febr. 1928

Sample text

Mebeutung füt bie ~ta~is bet 58ettieosbedtetungen ift oll ben @etoedfd)aften1). ~ie ®etoetf]d)aften, bie in jaf)qef)ntelangem ~amlJf "bie fotmale ®leid)beted)tigung bet beiben ~ettmgspatteien bes 2ltbeitsbetttages oll einem tatfäd)lid)en @leid)getoid)t umgeffaltet f)aben 11 (58egtünbung 6. 19), ~oben nunmef)t bie betfaffungß.. 165) anetfannte ®Ieid)beted)tigung mit ben 2ltbeitgebet" betbänben errungen. Bad)S.. tum begtiffen. 2ln ben ®etoedfd)aften müffen aud) bie mettiebsbetttetungen if}ten ~alt fud)en unb finben.

Nfege unb ~efegtoerben bet 2lrbeitetfegaft, bie fieg auf bie ~etriebseinriegtungen, bie 2o~n.. o~lfa~ttseinriegtungen beaie~en, aur ~enntnis bes Untetne~mers au bringen unb fieg batübet au äufietn". ~ei 6tteitigfeiten 1 ) ~gl. Red)* ~etaußgegeben bou Berorbnung tJ.

4 ) § 78 ßiff. 2. 3iff. 1. § 47. § 31. lä~Ioarfeit ber ®e-- ~nleitung. 29 fonft einem ~ttfci)aftS{Jeoiet füt eine getuiffe 6l'anne ßeit gleici)miif3ige, ID'UnbefMntbei~bebingungen 3u fici)em 1), ~at in ben le»ten 12 3~ten ®eoiete etobett, auf benen et ft~et üoet~alll't nici)t oeaci)tet tuutbe, tuie ben ~etgbau, bie 2anbttJittfci)aft, bie mletallinbufttie; bot allem aoet ~at fici) bie ~ngefteUtenbetuegung in fteigenbem Umfange ßUt ffiegelung i~tet 21toei~oet~ältniHe feinet oebient. ~ei biefet 6aci)lage ift es oegteifHci), baiJ atuifci)en ~ettieMbetfafiung unb %atifbetfaHung mannigfaci)e ~eaie~ungen oefte~en2).

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 3 votes