Bericht über die Arbeitstagung „Fragen der Entstehung und by Dr. Hans Udluft (auth.)

By Dr. Hans Udluft (auth.)

Show description

Read or Download Bericht über die Arbeitstagung „Fragen der Entstehung und Verhütung der Silikose“ PDF

Similar german_13 books

Extra info for Bericht über die Arbeitstagung „Fragen der Entstehung und Verhütung der Silikose“

Example text

3, H. 3; 4; 5) von Beschäftigten aus Rußfabriken, Betrieben der Graphittiegelerzeugung, der Quarzsteinbrüche, der Quarzmühlen, der Sandstrahlgebläse, Scheuerpulvererzeugnisse, Sand- und Mörtelwerke, Muschelkalkwerke, Grauwacke-Steinbrüche, Grauwacke-Sandsteinbrüche, Basaltsteinbrüche und Betrieben feuerfester Steine und der Tonröhrenerzeugung. Die Ergebnisse, die sich stützten auf die klinisch-röntgenologischen Untersuchungen, auf Staubauszählungen und teilweise auf petrographische Untersuchungen des Materials überzeugten, daß der prozentuale Gehalt des eingeatmeten Staubes an freier Kieselsäure und die Größe der in bestimmter Zeit aufgenommenen Quarzmenge für die Entstehung der Silikose, für die Eigenart des Röntgenbildes von entscheidender Bedeutung sind.

Ebensol/er bei 8e,qinn der schweI ,. ~ \ beim Tode I, \\ % 18 \. 8 6 \ \ \ \ Z \ f ss \,' \ Abb. 12. 100% arbeitsunfähigen Gesteinstaubkranken durchschnittlich noch 1 bis höchstens 2 Jahre leben, so käme als durchschnittliche Dauer der schweren Silikose bei den günstig verlaufenden Fällen rund 6-7 Jahre heraus. Ge s tor ben sind von 500 sezierten Fällen von Silikose fast sämtliche an Silikose oder Silie;oTuberkulose, nur 7 gingen an anderen Krankheiten zugrunde, und zwar 4 Fälle an Krebs (2 an Magenkrebs, 1 an Lungen- und 1 an Prostatakrebs), 3 weitere Fälle an Darmverschluß, perniziöser Anämie und Hirnblutung.

Die einzelnen im allgemeinen scharf ab- und oberen Teil des Unterlappens. Schnittfläche. gegrenzten rundlichen Knoten zeigen hier nicht eine gleichmäßige grauschwarze Farbe wie rein von Huebschmann beschriebene und abgebildete silikotische Knoten, sondern gewöhnlich am Rande bindegewebige Umwandlung käsig-pneumonischer einen hellschiefriggrauen oder grauweißlichen ring- Herde. Auch die von Huebschmann berührte förmigen Abschnitt, in der Mitte mehr grau- Frage der selbständigen Wucherung der Bindeschwarze oder auch graugelbliche, vielfach etwas gewebsfasern scheint für die Fälle der Tuberculobrüchige und schmierige Herde.

Download PDF sample

Rated 4.99 of 5 – based on 17 votes