Allokationsbedingungen im Arbeitsmarkt: Das Beispiel des by Toni Pierenkemper

By Toni Pierenkemper

Show description

Read Online or Download Allokationsbedingungen im Arbeitsmarkt: Das Beispiel des Arbeitsmarktes für Angestelltenberufe im Kaiserreich, 1880 – 1913 PDF

Similar german_7 books

Einführung in Graphische Fenstersysteme: Konzepte und reale Systeme

In den vergangenen Jahren haben sich Graphische Fenstersysteme von einem Forschungsgegenstand zu einer Basistechnologie entwickelt. Nahezu jede anspruchsvolle Dialogsoftware setzt auf einem Fenstersystem als Plattform auf. Auch heute noch befinden sich Fenstersysteme im Wandel und sind Gegenstand der Forschung; derzeit vor allem, was once Multimedia-Anwendungen, Spracheingabe und 3D-Visualisierung betrifft.

Lebensgeschichte und Marginalisierung: Hermeneutische Fallrekonstruktionen gescheiterter Sozialisationsverläufe von Jugendlichen

Im folgenden Teil der Arbeit werden vier Einzelfallstudien vorgestellt. Die beiden ersten Fall studien (David und Sabine) folgen den zuvor dargestellten Verfahrensschritten einer aspect lierten, sequentiellen Textinterpretation des biographisch-narrativen Interviews. Im Anschluss an die Entwicklung riskanter Strukturhypothesen, der examine der objektiven Daten zum Familienhintergrund (a) folgt die ausfuhrliche inhaltlich-strukturelle Be schreibung der biographischen Erzahlung (b) sowie eine Darstellung der biographischen Gesamtformung (c), in der die zentralen Phasen der Erfahrungsaufschichtung sowie einige zentrale Muster der Biographie nochmals zusammenfassend dargestellt werden.

Extra info for Allokationsbedingungen im Arbeitsmarkt: Das Beispiel des Arbeitsmarktes für Angestelltenberufe im Kaiserreich, 1880 – 1913

Example text

Cain, The Challenge, S. 1216. 57 Vgl. E. Ott, Grundzuge der Preistheorie, Gottingen 1970, S. 32 f. und A. Woll, Allgemeine Volkswirtschaftstheorie, Berlin~9, s. 161 f. - 26 ist an bestimmte institutionelle Voraussetzungen geknUpft, die natUrlich auch fUr den Arbeitsmarkt gegeben sein mUssen. h. nichts anderes, als daB weder Anbieter noch Nachfrager zeitliche, raumliche, personelle oder sachliche Praferenzen haben. h. es muB vollstandige Information bei vollkommener Markttransparenz herrschen. 3) Der Marktzutritt muB allen Interessenten offen sein, soziale, 6konomische oder rechtliche Zugangshemmnisse dUrfen nicht bestehen.

54 Im neoklassisehen Arbeitsmarktmodell bestimmt sieh die Naehfrage naeh Arbeit dureh die Grenzproduktivitat der Arbeit und das Angebot an Arbeit dureh das Nutzenmaximierungskalklil der privaten Haushalte. 55 Bei Wirksamkeit des Marktmeehanismus mliBte demnaeh die Gesamtheit aller Arbeitsbedingungen zwischen den versehiedenen Besehaftigungseinheiten gleieh sein bzw. falls Ungleiehheiten bestehen, eine Tendenz zum Ausgleich wirksam werden. Bei auftretenden Ungleiehgewiehten wlirden sieh im Gefalle der Arbeitsbedingungen Veranderungen ergeben, die Arbeitskrafte veranlaBten, ihren Arbeitsplatz zu weehseln, bis sieh ein neues Gleiehgewieht von quantitativen und qualitativen Angebots- und NaehfragegroBen herausgebildet hat.

S. 177 ff . 169 ff. 1. Das neoklassisehe Wettbewerbsmodell des Arbeitsmarktes Die Analyse des Arbeitsmarktes in der neoklassisehen Perspektive erfolgt als Anwendung des allgemeinen wettbewerbsmodells auf den Arbeitsmarkt. ,,54 Im neoklassisehen Arbeitsmarktmodell bestimmt sieh die Naehfrage naeh Arbeit dureh die Grenzproduktivitat der Arbeit und das Angebot an Arbeit dureh das Nutzenmaximierungskalklil der privaten Haushalte. 55 Bei Wirksamkeit des Marktmeehanismus mliBte demnaeh die Gesamtheit aller Arbeitsbedingungen zwischen den versehiedenen Besehaftigungseinheiten gleieh sein bzw.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 16 votes