Aktuelle Ernährungswissenschaftliche Probleme: Festgabe für by K. H. Bässler, G. Siebert (auth.), Prof. Dr. K. H. Bässler,

By K. H. Bässler, G. Siebert (auth.), Prof. Dr. K. H. Bässler, Prof. Dr. G. Siebert (eds.)

Show description

Read Online or Download Aktuelle Ernährungswissenschaftliche Probleme: Festgabe für Konrad Lang zum 75. Geburtstag PDF

Best german_13 books

Extra resources for Aktuelle Ernährungswissenschaftliche Probleme: Festgabe für Konrad Lang zum 75. Geburtstag

Example text

Mutans"-Stämmen abgebaut, jedoch nur stark verzögert und unter schwacher Säurebildung. 4. Konzentrationsbedingte Differenzen in der Stärke der Säurebildung sowie ein unterschiedliches Verhalten zweier Herstellungsmuster von Isomaltit lassen u. U. auf eine fabrikationsbedingte Uneinheitlichkeit dieser Substanzen schließen. 5. Nach den hinsichtlich der Säurebildung durchgeführten In-vitro-Versuchen ist im Vergleich mit dem Sorbit eine Eignung dieser Substanzen als Zuckeraustauschstoffe zu erkennen.

H. V. Jordan, J. dent. Res. 51, 1505 (1972). - 9. , Extrazelluläre Polysaccharide bildende Streptokokken aus Zahnplaques und ihre Beziehung zur Zahnkaries (München 1972). - 10. Gülzow, H. , Vergleichende biochemische Untersuchungen über den Abbau des Sorbit durch Mikroorganismen der Mundhöhle (München 1968). - 11. , Dtsch. zahnärztl. Z. 26, 1121 (1971). - 12. , W. Heeschen und A. Tolle, Streptococcus (Hildesheim 1970). - 13. König, K. - 14. , H. V. Jordan, S. Edwardsson, I. Svensson, L. TreU, Archs oral Biol.

Da der Umsatz der Zuckeraustauschstoffe überwiegend in der Leber erfolgt, bedeutet dies, daß die Verdünnung durch das Blut aus dem übrigen Organismus sowie die Veränderungen durch den Stoffwechsel des drainierten Gewebes die in der Leber hervorgerufenen Veränderungen entsprechend abschwächen. Durch die drei Zuckeraustauschstoffe, nicht jedoch durch Glucose oder Galaktose, wird ein Anstieg der Konzentration der Serumharnsäure bewirkt (Abb. 12). Dieser Anstieg der Harnsäurekonzentration ist offenbar charakteristisch für die drei Zuckeraustauschstoffe.

Download PDF sample

Rated 4.65 of 5 – based on 46 votes